Diese Webseite nutzt Cookies für grundlegende Funktionen und zur Optimierung der angebotenen Inhalte. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weiterlesen …




Wisse mehr, Chef!

Personal-Wissen für frischgebackene Brötchengeber ...

Lohn-Updates

Paychex News

Eltern ans Unternehmen binden: Flexible Arbeitszeiten ermöglichen

Gute Fachkräften sind selten. Ob Sie als Arbeitgeber attraktiv sind, hängt nicht allein davon ab, wieviel Geld Sie anbieten. Manchmal reicht es schon, wenn Mitarbeiter ihre Arbeitszeiten so gestalten können, wie es für sie am besten ist. Das überzeugt besonders Arbeitnehmer mit junger Familie.

Weiterlesen … Eltern ans Unternehmen binden: Flexible Arbeitszeiten ermöglichen

Paychex News

Arbeitszeiterfassung: Kein Misstrauen, sondern sinnvoll

Das Arbeitsergebnis ist das Produkt aus der Arbeitsleistung (pro Zeit) und der geleisteten Arbeitszeit. Die Arbeitszeit ist vertraglich fixiert - das Recht setzt hier bezüglich maximaler Dauer und Pausen Grenzen. Aber nicht nur, um die Einhaltung dieser Grenzen nachweisen zu können, ist eine Aufzeichnung der Arbeitszeit sinnvoll.

Weiterlesen … Arbeitszeiterfassung: Kein Misstrauen, sondern sinnvoll

Paychex News

Midijob: Gibt es Einsparpotenziale in der Gleitzone?

Für den Arbeitgeber kann es in besonderen Fällen sinnvoll sein, seinen Aushilfen etwas mehr als 450 Euro pro Monat zu zahlen, oder – noch besser – zwei Minijobs durch einen Mitarbeiter in der Gleitzone zu ersetzen.

Weiterlesen … Midijob: Gibt es Einsparpotenziale in der Gleitzone?

Paychex News

Minijob oder kurzfristige Beschäftigung?

Sie suchen Aushilfen, die für bis zu drei Monate arbeiten, aber maximal 450 Euro im Monat verdienen sollen? Höchste Zeit, sich mit den geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen zu beschäftigen. Je nachdem, ob Sie als Minijobber einstellen oder Ihren künftigen Arbeitnehmer kurzfristig beschäftigen, zahlen Sie 31 oder nur etwa 3 Prozent Lohnnebenkosten. Bei der Spanne kann man schon mal genauer hinschauen.

Weiterlesen … Minijob oder kurzfristige Beschäftigung?

Paychex News

Kurzfristig beschäftigen und sparen

Mit kurzfristigen Beschäftigungen kann man sparen. Aushilfstätigkeiten oder Projektarbeiten können für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ohne Sozialversicherungsbeiträge abgerechnet werden. Und zwar ohne Einschränkungen bei der Höhe der Vergütung! Die Krux: Man muss sich mit der Materie verdammt gut auskennen und genau wissen, wen man wie einstellt.

Weiterlesen … Kurzfristig beschäftigen und sparen

Paychex News

Geringfügig verkomplizierte Beschäftigung – der Minijob

Der Minijob wird oft als so einfach und günstig angepriesen. Für den Arbeitgeber ist er meist teuer, wenig flexibel, mit erhöhtem Dokumentationsaufwand verbunden und bringt oft Ärger, wenn die Minijober mehrere Beschäftigungen nebeneinander ausüben.

Weiterlesen … Geringfügig verkomplizierte Beschäftigung – der Minijob

Paychex News

Arbeitsvertrag, die Zweite: Sinnvolle Zusatzvereinbarungen

Auch wenn Ihnen einige der Regelungen unseres Beitrag noch nicht aktuell erscheinen: Wir sind sicher - später werden Sie froh sein, wenn Sie die eine oder andere für Ihre Arbeitsverträgen haben nutzen können.

Weiterlesen … Arbeitsvertrag, die Zweite: Sinnvolle Zusatzvereinbarungen

Paychex News

Abrechnung von Geschäftsreisen: Antarktis zählt wie Luxemburg

Ob nach Bullerbü oder Babylon: Wenn Ihr Mitarbeiter geschäftlich im Ausland tätig wird, hat er Anspruch darauf, dass die Firma ihm Kost und Logis erstattet. Klingt harmlos, ist es aber oftmals nicht.

Weiterlesen … Abrechnung von Geschäftsreisen: Antarktis zählt wie Luxemburg

Paychex News

Lohnkosten kalkulieren: Mitarbeiter als nackte Zahlen

Gerade für den Aufbau junger Unternehmen ist es wichtig, die Personalkosten nicht zu unterschätzen. Oft liegen noch nicht ausreichend Erfahrungswerte vor, anhand derer eine verlässliche Prognose gelingt. Sorgfalt und Weitsicht sind in der Kalkulation gefragt - und Vorausschauende legen schon jetzt den Grundstein für ein erfolgreiches Controlling.

Weiterlesen … Lohnkosten kalkulieren: Mitarbeiter als nackte Zahlen

Paychex News

Das Arbeitszeitgesetz sagt: Chillen ist Vorschrift.

Natürlich ist es schlecht, wenn Ihre Mitarbeiter zu wenig arbeiten (noch schlimmer, wenn sie sich nicht anstrengen). Es kann aber genauso schlimm sein, wenn sie zu viel arbeiten. Das Abeitszeitgesetz gibt den Rahmen. Und der ist gar nicht so weit, wie viele denken.

Weiterlesen … Das Arbeitszeitgesetz sagt: Chillen ist Vorschrift.

Paychex News

Flexible Arbeitszeiten: Ihr wisset weder Tag noch Stunde ... ?

Flexible Arbeitszeitregelungen bestimmen die Entscheidung für oder gegen einen Arbeitgeber wesentlich mit. Je besser der Job zum Leben passt, desto größer die Loyalität.

Weiterlesen … Flexible Arbeitszeiten: Ihr wisset weder Tag noch Stunde ... ?

Paychex News

Ob Sie nun Daten oder Personal verwalten: Skalierbarkeit zählt

Am Anfang reicht noch Excel, Airtable oder etwas Selbstgestricktes. Aber wenn die Firma dann 20 oder 200 Mitarbeiter beschäftigt, machen die schnellen Frickel-Lösungen von gestern große Mühe. Ein Auszug, was Ihre Personalverwaltung alles leisten muss.

Weiterlesen … Ob Sie nun Daten oder Personal verwalten: Skalierbarkeit zählt