Jahreswechselwebinar in 3 Teilen

Wir fassen Neues vom Gesetzgeber für Sie zusammen: Grundlagen zum Jahreswechsel 22/23

Termine: 20./23./24. Januar 2023

Uhrzeit: jeweils von 9 - 12 Uhr 

Preis:  (zzgl. MwSt) 149€

Das Webinar richtet sich an:

Personalleiter, Personalsachbearbeiter, Mitarbeiter der Lohn- und Gehaltsabrechnung, Unternehmer und Berater, die sich schwerpunktmäßig mit Entgeltabrechnung beschäftigen und die entgeltrelevanten Neuregelungen vertiefen wollen.

Direkt zur Anmeldung

Grundlagen zum Jahreswechsel

Auch im Personalbereich gilt es wieder fit ins neue Jahr zu kommen. Dies erfordert die rechtssichere Umsetzung der Gesetzesvorhaben der Koalitionsregierung, des JStG 2022, der neuen Arbeitsbedingungenrichtlinie, des neuen Mindestlohns seit 01.10.2022 und der eAU ab 01.01.2023

Zudem sind die neuen Regeln zu den Mini- und Midijobs sowie BMF-Schreiben zur Firmenwagenbesteuerung zu beachten. Ebenso wichtig sind neue Verwaltungsanweisungen und aktuelle Rechtsprechung - sofort zum Jahreswechsel -, wie z.B.: zu den Lohnsteuerrichtlinien 2023, zur Besteuerung von Sachbezügen und zu Rechen-/ Grenz-/ und Sachbezugswerten 2023. 

 

Ablauf & Themenschwerpunkte

Das Jahreswechselwebinar findet online an 3 Tagen über jeweils 3h statt:

  • Tag 1 - Aktuelle Gesetzgebungsverfahren der Koalitionsregierung und aktuelles Lohnsteuer- und Reisekostenrecht
  • Tag 2 - Aktuelle Änderungen bei der Sozialversicherung und der Entgeltabrechnung
  • Tag 3 - Aktuelles zum Arbeitsrecht

 

Seminarziele:

In diesem Praxisseminar erfahren Sie aus der Sicht des Unternehmens, wie Sie die zahlreichen Änderungen für das Jahr 2023 für Ihr Unternehmen vorteilhaft, für Ihre Mitarbeiter gerecht und im Einklang mit den Finanzbehörden sowie Sozialversicherungsträgern umsetzen können. Außerdem erhalten Sie neueste Informationen über die arbeitsrechtlichen Gesetzesänderungen und der dazugehörigen aktuellen Rechtsprechung.

Anstehende Änderungen zum Zeitpunkt des Seminartermins werden selbstverständlich tagesaktuell behandelt.

 

Aktuelle Gesetzgebungsverfahren der Koalitionsregierung

  • JStG 2022
  • Grundrentenzuschlag
  • Altersvorsorgeaufwendungen
  • Riester-Verfahren
  • Sparer-Pauschbetrag
  • Ausbildungsfreibetrag
  • Pauschalversteuerung kurzfristige Beschäftigung
  • Steuerfreie Arbeitgeber-Inflationsausgleichsprämie (3.000 €)
  • Neue Arbeitsbedingungenrichtlinie seit 01.08.2022
  • Mindestlohn 12 € zum 01.10.2022
  • Abschaffung Dienstwagenprivileg für Hybridfahrzeuge 

 

Aktuelles Lohnsteuer- und Reisekostenrecht

  • Einkommensteuertarif 2022/2023 (Inflationsbedingte Steuerentlastung)
  • Abschaffung Steuerklasse III / V; Neue Lohnsteuer-Richtlinien 2023
  • Energiepreispauschale und Bescheinigung „E“
  • Erhöhung der Entfernungspauschale für Fernpendler
  • Verlängerung der Home-Office-Pauschale
  • Def. der Zusätzlichkeitsvoraussetzung bei Arbeitgeberleistungen
  • Neues BMF-Schreiben zur Abgrenzung von Geldleistungen zu Sachbezügen
  • Neuer steuerfreier Pflegebonus für bestimmte Berufsgruppen
  • Aktuelles zur Reisekostenabrechnung und zum Firmenwagen
  • Aktuelle BFH-Rechtsprechung + BMF-Verfügungen

 

Aktuelle Änderungen bei der Sozialversicherung und der Entgeltabrechnung

  • Neue Rechengrößen
  • Beitrags- und Umlagesätze 2023
  • Neuer Beitragssatz in der PV für „Kinderreiche“
  • Neuregelung der Mini- und Midijobs
  • Dynamisierung, unvorhersehbares Überschreiten, Übergangsregelungen Altfälle, komplett neue Beitragsberechnung/ -tragung im Übergangsbereich
  • Neue Geringfügigkeits-Richtlinien
  • eAU ab 01.01.2023
  • Pandemie-Kinderkrankengeld und Verdienstausfallentschädigung
  • euBP zum 01.01.2023
  • neue BA-BEA und rvBEA-Verfahren
  • Aktuelle Rechtsprechung etc.

 

Aktuelles zum Arbeitsrecht

  • Neues zum TzBfG (u.a. Einführung Höchstgrenze für Sachgrundbefristungen)
  • Kurzfristige Beschäftigung (Einführung KV + PV-Pflicht)
  • Neues BAG-Urteil: Pflicht zur Arbeitszeiterfassung?
  • Zweifelsfragen zur Zuschussverpflichtung bei der bAV seit 01.01.2022
  • Dauerhaft hohe Hinzuverdienstgrenze für Altersvollrentner?
  • Aktuelle EuGH-Rechtsprechung zum Nicht-Verfall von Erholungsurlaub bei unterbliebenen Arbeitgeberhinweise
  • Update zum Arbeitsvertrags-, Urlaubs-, Kündigungs- sowie zum Betriebsverfassungsrecht
  • Aktuelle EuGH- und BAG-Urteile

 

Hinweis: Die Webinarinhalte werden tagesaktuell an den Stand der Gesetzgebungsverfahren aller für das Personalwesen relevanter Bestimmungen angepasst; wichtige Änderungen und Ergänzungen werden integriert.


Gebühren und Hinweise zur Anmeldung
Die Schulungsgebühren betragen je Teilnehmer 149€ zuzüglich Umsatzsteuer.

In den Teilnahmegebühren sind Seminarunterlagen enthalten, die Ihnen in der Praxis helfen, das erworbene Wissen anzuwenden.

Wir senden Ihnen den Anmeldelink zum Webinar wenige Tage vor Beginn des Webinars zu. Auch die Webinarunterlagen erhalten Sie vor Webinarbeginn per Post. Die Anmeldung am Webinar ist verbindlich. Eine Erstattung bei Nichtteilnahme ist leider nicht möglich. Sie können jedoch in diesem Fall gerne Ihren Zugangslink an einen Ihrer Kollegen weiterreichen. Bitte informieren Sie uns über einen Teilnehmerwechsel im Vorfeld.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und Teilnahme an dem Jahreswechselwebinar!

Ihr Paychex-Team

Ihre Anmeldung: Jahreswechselwebinar
Die Rechnung soll gestellt werden an:
(Angaben zu Firma und Ansprechpartner werden nur benötigt, wenn abweichend zu den Teilnehmerangaben oben)

Ich möchte mich gerne für den kostenlosen Newsletter von Paychex Deutschland eintragen. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Mit der Verarbeitung meiner Daten laut Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.

Ihr Referent - Thomas Leibrecht

Inhaber der Firma Leibrecht Consulting (Fortbildung + Unternehmensberatung), war nach seiner kaufmännischen Ausbildung zunächst im Rechnungswesen und Controlling eines Münchner Verlages tätig. Nach einer mehrjährigen Beschäftigung als Consultant in einer Unternehmensberatung, leitete er den Vertrieb in einem Unternehmen der Baunebenbranche.

Seit 1993 ist Thomas Leibrecht selbständiger Trainer und Unternehmensberater im gesamten Bundesgebiet. Er schult individuell in zahlreichen Unternehmen, für eine Vielzahl von Bildungsträger, in offenen Seminaren, in Industrie- und Handelskammern, in Steuerakademien und an der Universität.

Seine Schwerpunkte liegen hierbei im Personalwesen und Steuerrecht; Reisekosten- und Bewirtungsrecht; Umsatzsteuerrecht; Minijobs, Geringfügige Beschäftigungen, Betriebsprüfungen; Controlling; Bilanzen; Betriebliche Altersversorgung, Dienstwagen, Erstellung und Optimierung von Reisekosten-Richtlinien/Betriebsvereinbarung